Was leistet die Bioresonanztherapie?

Nahezu alle Krankheiten werden von bestimmten krankmachenden Schwingungen (Frequenzen) ausgelöst, begleitet oder verstärkt. Deshalb sind fast alle Krankheiten mit der Bioresonanztherapie behandelbar, wobei der Wirkungsgrad unterschiedlich ist. Häufig können verblüffende Erfolge erzielt werden, wo andere Methoden und Mittel bisher kaum oder gar nichts bewirken konnten.

Andere Therapieverfahren wie die Homöopathie, Bachblütentherapie, Schüssler Salze, Magnetfeldtherapie oder einfach das kurzfristige Vermeiden bestimmter Nahrungsmittel, können die Bioresonanztherapie hervorragend unterstützen.

Folgende Krankheiten können u. a. mit der Bioresonanztherapie behandelt werden:

  • Allergien
  • Heuschnupfen
  • Neurodermitis
  • Hausstauballergie
  • Schimmelpilzallergie
  • Lebensmittelallergie
  • Tierhaarallergie

  • Narbenentstörungen
  • akute und chronische Schmerzzustände
  • Aktivierung der Lymphe
  • Toxinausleitung (Schwermetalle, Chem. Belastungen …)
  • Wundheilung anregen
  • Akute Beschwerden z.B. Grippaler Infekt durch Viren, Husten, Schnupfen


Darmsanierung

  • Befall mit Candida-Pilzen
  • Aufbau und Stabilisierung nach einer Chemotherapie
  • allgemeine Verdauungsstörungen
  • Stärkung des immunsystems


Entgiftung

  • Niere
  • Leber
  • Fettstoffwechsel
  • Bronchitis
  • Nasennebenhöhlenentzündung
  • Migräne
  • Akne
  • Warzen
  • Arthrose
  • Rheuma
  • Muskelverspannung
  • Raucherentwöhnung
  • Impfblockaden